viparīta karaṇī – Beine gegen die Wand

viparīta karaṇī lässt sich mit "umgekehrte Stellung" oder "Umkehrstellung" übersetzen. Es handelt sich um eine Yoga-Übung, die jeder praktizieren kann, und zwar an jedem Ort und zu jeder Zeit.

Rosen & Earl Grey Chai

Getrocknete Rosenblüten verleihen diesem Tee einen herrlichen Duft und Geschmack. Sie spielen sozusagen die Hauptrolle in dieser Tee-Komposition. Hier geht es zum Rezept!

Yoga-Übungen für verspannte Schultern

Folgende 12 Yoga-Übungen helfen dabei, die überreizte Schultermuskulatur zu dehnen, die sich durch die Verspannung verkürzt hat. Die Muskulatur wird so wieder weich und beweglich.

Mudra – das, was Freude bringt

Mudras - Gesten und Haltungen mit energetischer, spiritueller Kraft - werden seit der Antike angewendet, um das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden zu verbessern.

Die heilende Wirkung des Yoga

Yoga verleiht uns das Rüstzeug, unser Gehirn und somit unseren Geist positiv zu verändern. Je öfter wir Yoga praktizieren, desto besser fühlen wir uns.

Das gesamte Yogawege-Team wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest sowie ein glückliches neues Jahr 2018! Wir sehen uns im nächsten Jahr.

Süßer Quinoa Frühstücksbrei

Dieser Frühstücksbrei hebt euren Serotonin-Level auf eine natürliche und sehr schmackhafte Weise: Süßer Quinoa-Frühstücksbrei. Hier geht es zum Rezept!

Prinzipien ayurvedischer Ernährung

Ayurveda (Wissen vom Leben) als Schwesternwissenschaft des Yoga bietet ein stimmiges Konzept, um uns in der Kunst des gesunden und langen Lebens zu üben.

Die Choreographie der Atmung

Die Unachtsamkeit, mit welcher wir unserer Atmung begegnen, fördert schlechte Atemgewohnheiten. Als Resultat dessen atmen wir viel zu flach und zu kurz.

Sequencing von Standstellungen

Standstellungen sind eine gute Vorbereitung für alle Asanas und können gezielt auf Asanas anderer Gruppen vorbereiten. Hier sind einige Sequencing-Tipps.